2016

2016

Im Januar schafft die RVB 10 neue Omnibusse des Typs Citaro 0530 mit Euro-6 Schadstoffnorm an. Die vollklimatisierten Busse ersetzen 10 ausgemusterte Altfahrzeuge. Die Emissionswerte von Stickoxiden sind im Vergleich zur Euro-5-Norm um 80 Prozent gesunken.


Nach einer europaweiten Ausschreibung und einem Testbetrieb der E-Busse für die Altstadtbuslinie macht die Firma Rampini das Rennen und liefert 2 Busse. 3 weitere folgen im Januar 2017.


Im Mai 2016 haben die RVB und der RVV ein neues Nachtbus-Konzept erarbeitet. Vorläufig erfolgt von Oktober 2016 bis September 2017 eine Testphase.


Ebenfalls im Mai erfolgt die Inbetriebnahme des neuen Funktionsgebäudes der Donau-Arena. Nach 12 Monaten Bauzeit ist der Anbau fertig gestellt und sorgt für eine Aufwertung der Donau-Arena als Sport- und Veranstaltungsort.


An der CONTINENTAL ARENA stehen 540 kostenlose P&R Stellplätze für Berufspendler und Stadtbesucher zur Verfügung. Durch die direkte Anbindung an den ÖPNV erreicht man die Stadt in nur wenigen Minuten.

Nach dem ersten Betriebsjahr ziehen die Verantwortlichen der Continental Arena im August positive Bilanz. Neben dem Fußballstadion, das bereits 185.845 Besucher angelockt hat, bietet auch das Continental Communication Center Veranstaltungsräume mit besonderem Ambiente. Bereits 210 Veranstaltungen mit insgesamt 42.800 Gästen wurden geplant und betreut.


Um den Komfort der Fahrgäste zu steigern, wurde weiter in klimatisierte Busse investiert und Klimaanlagen nachgerüstet. Neue Busse werden zukünftig ab Werk mit Klimaanlage geliefert.


Nach vorangegangenem Gewinnspiel steht im September der Name der neuen Regensburger Altstadtbuslinie fest: „Emil- die WelterbeLINIE“. Die Linie wird ab April 2017 ausschließlich mit Elektrobussen betrieben werden.

Der Testbetrieb für die 5 Nachtbuslinien im Stadtgebiet Regensburg startet Mitte Oktober pünktlich zum Semesterbeginn. Bis 4:30 Uhr werden vorerst für 1 Jahr die wichtigsten Korridore der Stadt bedient.


Das Westbad Sauna-Paradies feiert im Oktober seinen 10. Geburtstag. Seit der Eröffnung kamen mehr als 600.000 Besucher in die Wellness-Oase, in die laufend investiert wird und die zuletzt 2015 saniert wurde.


Im November fällt der Startschuss für EARL. Das E-Carsharing-Pilotprojekt der Stadtwerke Regensburg GmbH startet an der TechBase Regensburg, dem ersten von vorläufig 2 Standorten in Regensburg. Die Autos fahren mit 100 Prozent Ökostrom der REWAG.


Das neue Lehrschwimmbecken beim Westbad feiert Ende November Richtfest. Das 8 auf 12,5 Meter große Becken mit abgeschrägtem Boden ist der ideale Ort für Schwimmkurse und Trainings. Der Innenausbau, der auch eigene Umkleiden, Duschen und Toiletten umfasst, soll im Frühjahr 2017 abgeschlossen werden.


Im Dezember wird der erste Elektro-Midibus geliefert und stromert als Erlkönig getarnt im Testbetrieb durch die Stadt.


Neben der Continental Arena und der Donau-Arena steht auch beim Westbad eine E-Ladesäule zur Verfügung, bei der zwei Autos gleichzeitig laden können.

2015

2015

Von März bis Juli ist die Tiefgarage am Theater komplett geschlossen, bevor Parkdeck 1 und 2 wieder geöffnet werden.


Im April nehmen Dipl.- Ökonom Olaf Hermes, Vorstandsvorsitzender REWAG & Co. KG, und Dipl.- Volkswirt Manfred Koller, Leiter des städtischen Amtes für Wirtschaftsförderung, ihre Tätigkeit als Geschäftsführer der SWR auf und lösen somit Bernd-Reinhard Hetzenecker ab, der in den Ruhestand ging.


Am 10. Juli 2015 wird die CONTINENTAL ARENA nach 17 Monaten Bauzeit eröffnet. 15.000 Zuschauer begleiten das Debüt des SSV Jahn gegen den FC Augsburg.


Ab Oktober steht die gesamte Tiefgarage am Theater wieder mit 355 Stellplätzen zur Verfügung.

2014

2014

Mitte April eröffnet das neue Parkhaus am St.-Peters-Weg. Der moderne Bau mit hochwertiger Natursteinfassade bietet 560 Stellplätze in bester Innenstadtlage. Öffnungen und Fenster in der Fassade sowie ein über zwei Etagen verglastes Treppenhaus bieten einen herrlichen Ausblick auf die Altstadt und historische Bauwerke der Welterbestadt Regensburg.

Das energetisch sanierte Westbad öffnet Mitte Mai wieder seine Pforten. Allein die neue Lüftungsanlage hat eine Wärmerückgewinnung von 70 Prozent. Auch der Gastronomiebereich strahlt in neuem Glanz mit bequemen Loungemöbeln, größeren Tischen für Gruppen und einer Kaffeebar.

Im Juni beginnt die Sanierung der Tiefgarage am Theater. Trotz der umfangreichen Arbeiten stehen mindestens ein Drittel der Parkplätze zur Verfügung.

Im Sommer wird die Gastronomie in der Donau-Arena modernisiert. Vor allem die Kioske werden durch eine neue Anordnung der Schanktheken leistungsstärker, was gerade in Veranstaltungspausen wichtig ist.

2013

2013

Der Neubau des 2012 abgerissenen Parkhauses Petersweg nimmt immer mehr Gestalt an. Die Rohbauarbeiten laufen auf Hochtouren.

Am 8. April schließt das Regensburger Westbad. Mehrmonatige umfangreiche Sanierungsarbeiten machen es zur Großbaustelle.

Die neue zentrale Haltestellenanlage auf dem Campus der Universität Regensburg erhält den Deutschen Architekturpreis.

Die Regensburger Verkehrsbetriebe GmbH (RVB) gibt ein neues Fahrgastinformationssystem in Auftrag. Das System gewährleistet eine Vernetzung der Busse und Fahrgastinformationsmodule mit der Leitstelle sowie Datenlieferung in Echtzeit, so dass die Fahrgäste von einem optimierten Leistungsangebot profitieren.

Das Sportbecken im Wöhrdbad in Regensburg wird mit einer provisorischen Traglufthalle überdacht, damit Vereine und Schulen trotz der Westbad-Schließung auch in den Wintermonaten trainieren können.

2012

2012

Es beginnen die Abrissarbeiten im Parkhaus Petersweg. Der Abriss des alten Parkhauses und der Neubau sollen knapp zwei Jahre dauern. Es entstehen 560 statt bisher 450 Stellplätze in einem modernen, lichtdurchfluteten Gebäude. Der Baubeginn kann als Initialzündung zur Aufwertung des gesamten Obermünsterviertels gesehen werden.

Im April wird im Westbad der 15-millionste Badegast begrüßt.

Die zentrale Omnibushaltestelle an der Universität geht in Betrieb. Kurze Wege, übersichtliche Anordnung und modernes Ambiente – die neue zentrale Haltestellenanlage auf dem Campus Regensburg setzt ein Ausrufezeichen im öffentlichen Personennahverkehr in Regensburg.

Die zusätzlichen Fahrten auf den Hauptlinien zur Universität und zur Hochschule während der Vorlesungszeiten gehen unter der Bezeichnung campusLINIEN als eigenständige Buslinien in Betrieb. Damit ist eine bessere Übersichtlichkeit für die Fahrgäste gegeben.

2011

2011

Die Bauarbeiten für die zentrale Omnibushaltestelle an der Universität im Kreuzungsbereich Universitätsstraße und Albertus-Magnus-Straße beginnen. Der zentrale Omnibusbereich soll künftig alle fünf Haltestellen, die bisher an der Westseite der Universität liegen, zusammenführen und optimale Bedingungen für Fahrgäste und Busfahrer schaffen.

Im Oktober feiert das Sauna-Paradies seinen fünften Geburtstag.

2010

2010

Der Sieger im Architekturwettbeweb für den Neubau des Parkhauses Petersweg steht fest. Der Entwurf des Architekturbüros Dotter + Payer besticht durch die Gliederung der großen Baumasse Parkhaus, die es ermöglicht, die einzelnen Baukörper mit Dächern zu zeigen und ist damit ein wertvoller Beitrag im Sinne der Stadtreparatur. Die differenzierten Baukörper wirken durch Vor- und Rücksprünge, Aufweitungen und Verengungen maßstäblich. Die Fassadengestaltung mit Natursteinen wirkt sehr hochwertig.

Im Zuge einiger Sanierungsmaßnahmen in der Tiefgarage am Theater wird auch das Treppenhaus zum Theatereingang vom Regensburger Künstler und Maler Oleg Kuzenko aufgewertet.

Die Buslinie 18 wird neu eingeführt und verbindet Burgweinting direkt mit der Innenstadt. Dabei schließt sie auch das Kasernenviertel mit ein, das bisher nicht optimal mit dem ÖPNV erschlossen war.

2009

2009

In neuem Glanz erstrahlt das Parkhaus Dachauplatz. Nach der offiziellen Eröffnung im Mai lädt ab November auch die Markthalle zum Einkaufen, Verweilen und Genießen ein. Das Parkhaus ist das größte der drei von der SWR betriebenen Parkhäuser in der Stadt und nun nach der Sanierung auch das modernste.

Die SWR lobt einen Wettbewerb zum Neubau des Parkhauses St.-Peters-Weg aus. Es beteiligen sich acht renommierte Architekturbüros aus Deutschland. Ende September werden zwei Siegerentwürfe vorgestellt.

2008

2008

Das Regensburger Westbad ist topp was das Preis-Leistungs-Verhältnis betrifft. Das hat ein bayernweiter Test des Radiosenders Antenne Bayern ergeben.
Zum ersten Mal gibt es im Westbad ein 24-Stunden-Schwimmen für den guten Zweck. Insgesamt schwimmen die Badegäste rund 1.232 Kilometer und spenden 872,40 Euro. Die Regensburger Badebetriebe legen pro Kilometer noch einen Euro drauf. So ergibt sich eine Spendesumme von 2.104,40 Euro. Das Geld wird in 468 Rettungsteddys als Tröster für verunglückte, in Not geratene oder kranke Kinder investiert.

Das Parkhaus Dachauplatz befindet sich in der Endphase der Sanierungsarbeiten und muss für vier Monate komplett geschlossen werden. Ab November stehen die 700 Parkplätze wieder zu Verfügung.

Der Neubau des Parkhauses St.-Peters-Weg wird beschlossen.

2007

2007

Die RVB testet im Rahmen einer Ausschreibung für den Kauf von 19 neuen Gelenkbussen drei Busse im Linienbetrieb. Die neuen Busse sollen die Abgasemissionen senken und mindestens die strengen Grenzwerte der EURO 4-Abgasnorm einhalten.

Das Sauna-Paradies erweitert sein vielseitiges Saunaangebot mit der Eröffnung der Kelo-Außensauna.

Zur besseren ÖPNV-Anbindung der Universität wurde die Buslinie 2 in die Linien 2A und 2B unterteilt.

2006

2006

Das Sauna-Paradies im Regensburger Westbad eröffnet nach 14-monatiger Bauzeit. Auf 1.200 Quadratmetern und mit einem Investitionsvolumen von vier Millionen Euro ist ein Zentrum für Erholung, Gesundheit und Entspannung entstanden.

2005

2005

Die RFG schließt eine Kooperation mit der Gewerblichen Berufsschule, die die Ausbildung für Kfz-Mechatroniker, Fachrichtung Nutzfahrzeuge, in Regensburg wesentlich verbessert.

2004

2004

Nach Rückgabe durch den früheren Pächter beginnt die SWR mit der Sanierung des Parkhauses Dachauplatz.

2003

2003

Mit Aktionen im Bus und an Haltestellen feiert die RVB 100 Jahre ÖPNV
in Regensburg.

Im Wöhrdbad gibt es mit 100.000 Badegästen Mitte August einen neuen Besucherrekord.

2002

2002

RVB und REWAG nehmen die größte Flachdach-Fotovoltaikanlage Ostbayerns in Betrieb.

2001

2001

Die RVB erhalten 33 neue Busse. Dies ist bis dahin der größte Auftrag seit ihrem Bestehen.

1999

1999

Nach zweijähriger Bauzeit wird die DONAU-ARENA eröffnet.

1998

1998

Einführung des Altstadtbusses.

1996

1996

Fertigstellung des neuen Eingangbereiches im Westbad.

Auftrag von der Stadt Regensburg zum Bau eines Eisstadions mit multifunktionaler Nutzung.

Beschluss zum Einstieg in die Telekommunikation.

1995

1995

Verschmelzung von "Stadtlagerhaus Regensburg GmbH" und SWR. LSR wird neue Tochter der SWR.

Grundlegend neuer Fahrplan der RVB tritt in Kraft.

Der Bustreff Albertstraße der RVB und das neue RVV-Kundenzentrum werden eröffnet.

1994

1994

Die neu gestalteten Außenanlagen und die Riesenrutsche im Westbad werden eröffnet.