Presse 2017

  • 21.03.2017
    Endspurt für die Eislaufsaison in der Donau-Arena
  • 16.03.2017
    23. März: Schulsportwettkämpfe im Hallenbad
  • 10.03.2017
    Neues Westbad-Lehrschwimmbecken: Startschuss der Schwimmkurse im Juli
  • 09.03.2017
    LSR: Ökostrom für die Schiffahrtslände
  • 03.03.2017
    RVB investiert in elf neue Busse
  • 21.02.2017
    SWR / REWAG-Verwaltung am Faschingsdienstag geschlossen
  • 21.02.2017
    Eislaufen in den Faschingsferien
  • 16.02.2017
    Urbane Mobilität: Stadtwerke Regensburg suchen Austausch mit den Niederlanden
  • 09.02.2017
    Sozial- und Sportstiftung - jetzt Förderung beantragen
  • 16.01.2017
    22. Januar 2017: KINO Pool-Party im Regensburger WESTBAD
  • 16.01.2017
    22. Januar 2017: KINO Pool-Party im Regensburger WESTBAD
  • 13.01.2017
    21. Januar 2017: Bayerische Meisterschaften „Lange Strecken“ – Westbad-Sportbecken geschlossen
  • 04.01.2017
    Donau-Arena: Parkplatz ist kein winterlicher Spielplatz für Autofahrer

Endspurt für die Eislaufsaison in der Donau-Arena

Regensburg, 21. März 2017. Am Sonntag, 02. April, läutet die Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), eine Tochter der Stadtwerke Regensburg, den Abschluss der diesjährigen Eislaufsaison ein. Von 14:30 bis 16:30 Uhr können Eislauffans an diesem Tag zum letzten Mal in der Wintersaison 2016/2017 über das Eis flitzen.
„Wir bedanken uns schon jetzt bei rund 43.000 Eislauf-Gästen“, so RBB-Geschäftsführer Manfred Koller. „Mit den erneut sehr hohen Besucherzahlen knüpft die Donau-Arena an die Erfolge der letzten Jahre an. Wir verabschieden uns bis zur kommenden Eislaufsaison im September.“ Der genaue Start wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Bis dahin warten wieder viele musikalische Veranstaltungshighlights wie Rock meets Classic oder Florian Silbereisen auf die Besucher. Auch für Comedy Fans ist mit Auftritten von Harry G, Mario Barth und Luke Mockridge einiges geboten.  

Informationen zum Eislauf und zu den aktuellen Veranstaltungen in der Donau-Arena sind jederzeit im Internet über www.donau-arena.de abrufbar.

 

Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.


RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.

23. März: Schulsportwettkämpfe im Hallenbad

Regensburg, 16. März 2017. Am Donnerstag, den 23. März, finden im Regensburger Hallenbad in der Gabelsbergerstraße Schulsportwettkämpfe statt. Das Bad steht daher erst ab 13:45 Uhr für den allgemeinen Badebetrieb zur Verfügung.

Längere Öffnungszeiten im Hallenbad
Seit Januar 2017 hat das Regensburger Traditionsbad samstags von 9 bis 18 Uhr, sonn- und feiertags von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes ?Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-??, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in ?Regensburg eine bedeutende Rolle?. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ??ansprechende Freizeitein-richtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und ?dennoch umfassenden Angeboten einen ?Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg ?für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.?

RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, ?Ihr Ansprechpart-ner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.?

Neues Westbad-Lehrschwimmbecken: Startschuss der Schwimmkurse im Juli

Regensburg, 10. März 2017. Ab Juli ist es so weit: Auch im neuen Lehrschwimmbecken im Westbad lernen die Regensburger Kinder nun das Schwimmen. Neben den Kursen im Hallenbad in der Gabelsbergerstraße kann die Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Regensburg GmbH (SWR), nun zahlreiche weitere Termine anbieten.

„Mit einer Größe von acht auf 12,5 Metern und einem abgeschrägten Boden von 0,80 bis 1,30 Metern Tiefe wird das neue Lehrschwimmbecken optimale Bedingungen für Schwimmkurse und -trainings bieten“, erklärt RBB-Geschäftsführer Manfred Koller. Die Bauarbeiten schreiten wie geplant voran, im Juni wird das Becken betriebsbereit sein. Das neue Gebäude mit einer Raumgröße von 465 Quadratmetern ist von der großen Schwimmhalle komplett abgetrennt, was einen konzentrierten Übungsbetrieb für die Kursteilnehmer ermöglicht. Das Becken ist aus Edelstahl und fasst 100.000 Liter Wasser, das, wie in allen Becken, Trinkwasserqualität hat.

Zahlreiche Kurstermine ab Juli
Am 10. Juli startet der erste RBB-Schwimmkurs im Westbad-Lehrschwimmbecken. Bis zum Jahresende werden im Westbad, in Ergänzung zum seit Jahresanfang laufenden Kursprogramm im Hallenbad, zehn weitere Kurse für Fünf- bis Siebenjährige mit je maximal neun Teilnehmern durchgeführt. Von der Wassergewöhnung über Tauchübungen, Beinschlag, Armzug und Bewegungskoordination führt der Weg in 15 mal 45 Minuten zum „Ich kann schwimmen!“
Zusätzlich wird die Schwimmkurs-Ferienaktion, die bisher immer im Hallenbad stattfand, für 2017 in das neue Becken im Westbad verlegt. Zwölf Ferien-Kurse für Kinder von 5 bis 7 Jahren und vier weitere Ferien-Kurse für Kinder und Jugendliche von acht bis 15 Jahren ermöglichen insgesamt fast 150 jungen Regensburgerinnen und Regensburgern in der schulfreien Zeit das Schwimmen zu erlernen.

Jetzt anmelden
Für die Schwimmkurse im neuen Westbad-Lehrschwimmbecken werden Reservierungen telefonisch unter 0941 601-2944 oder online auf www.westbad.de entgegengenommen. Alle Termine finden sich in der Übersicht.


Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes ?Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-??, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in ?Regensburg eine bedeutende Rolle?. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ??ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und ?dennoch umfassenden Angeboten einen ?Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg ?für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.?


RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, ?Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.?

 

 

LSR: Ökostrom für die Schiffahrtslände

Regensburg, 15. März 2017. Der Strom für die Personenschifffahrtslände kommt seit 2017 aus regionaler, ökologischer Produktion. Denn seit dem 01. Januar deckt die Lagerhaus- und Schiffahrtsgesellschaft mbH Regensburg (LSR), eine Tochter der Stadtwerke Regensburg GmbH (SWR), ihren Strombedarf für die Lieferstelle Donaulände mit Ökostrom der Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG und Co KG (REWAG).

Strom aus Regensburg für die Lände
Ihren grünen Strom erhält die REWAG aus der Regensburger Wasserkraftanlage Pfaffenstein. Dieses Kraftwerk, das im Besitz der Rhein-Main-Donau AG ist und von der Uniper Kraftwerke GmbH betrieben wird, liegt nur wenige Kilometer flussaufwärts der Lände und produziert klimaneutral. „Ich freue mich sehr, dass wir den REWAG-Kunden Ökostrom direkt aus Regensburg anbieten können, und ihn jetzt auch in unserem Konzernverbund nutzen“, so SWR-Geschäftsführer und REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes.

Über 1,5 Millionen Kilowattstunden
„Ein Kreuzfahrtschiff ist wie ein kleines Hotel“, erklärt Andrea Rieger, Prokuristin bei der LSR und zuständig für die Lände. Und so ein schwimmendes Hotel hat einen beachtlichen Stromverbrauch. Im Jahr ziehen die Kreuzfahrt-, Ausflugs- und weitere Personenschiffe über 1,5 Millionen Kilowattstunden aus den Steckdosen der LSR. Dank Ökostrom sind die CO2-Einsparungen deutlich: Bei Bezug von Ökostrom werden bei 1,5 Millionen Kilowattstunden im Vergleich zu so genanntem Graustrom aus Standardkraftwerken knapp 650 Tonnen CO2 eingespart.

SWR-Töchter steigen um
Damit bezieht die LSR als zweite im SWR-Verbund Ökostrom. Bereits seit November 2016 tankt der „EARL“, das E-Carsharing-Angebot der Stadtwerke, Ökostrom. „Auch unsere fünf Elektrobusse, die in Kürze durch die Regensburger Altstadt fahren werden, werden Ökostrom der REWAG beziehen“, freut sich Manfred Koller, Geschäftsführer der SWR. „E-Mobilität macht in der Gesamt-Ökobilanz nur dann Sinn, wenn auch mit Ökostrom gefahren wird.“ Würde Strom aus Kohlekraftwerken eingesetzt, sei die Bilanz sogar schlechter als bei konventionellen Benzin-/Dieselantrieben. Nach und nach sollen alle Betriebe der Stadtwerke auf Ökostrom umgestellt werden.

Zu SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes ?Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-??, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in ?Regensburg eine bedeutende Rolle?. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ??ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und ?dennoch umfassenden Angeboten einen ?Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg ?für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.?

SWR-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, ?Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@swr-regensburg.de, www.swr-regensburg.de.?

RVB investiert in elf neue Busse

Regensburg, 03. März 2017. Die Regensburger Verkehrsbetriebe GmbH (RVB), ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Regensburg, hat bei der Firma MAN elf neue Omnibusse für ihren Fuhrpark gekauft. Dafür werden neun Altfahrzeuge ausgemustert. Am Freitag, 03. März, stellten Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, der stellvertretende Vorsitzende des RVB-Aufsichtsrats Ludwig Artinger, die beiden Geschäftsführer der RVB Manfred Koller und Olaf Hermes, sowie RVB-Betriebsleiter Frank Steinwede die Busse mit einem Gesamtwert von rund 2,6 Millionen Euro vor.


Gut für die Umwelt
„Ein entscheidender Vorteil ist der geringe Schadstoffausstoß“, erklärt Gertrud Maltz-Schwarzfischer. „Der öffentliche Personennahverkehr hat in Regensburg einen hohen Stellenwert. Deshalb ist es wichtig, die technischen Potenziale zugunsten der Umweltfreundlichkeit unserer Fahrzeugflotte auszuschöpfen.“ Die neuen Busse folgen den Anforderungen der gesetzlich geforderten Euro-6-Schadstoffnorm. Diese Motoren gelten als extrem sauber und senken den Schadstoffausstoß auf ein Minimum.


Mehr Komfort für die Fahrgäste
Unter den elf neuen Bussen sind neun Solobusse des Typs MAN Lions City NL 283 mit 12 Metern Länge und zwei Gelenkbusse des Typs MAN Lions City NG 323 mit 18 Metern Länge. „Mit den beiden zusätzlichen Gelenkbussen erhöht sich der Anteil dieser am Gesamtfuhrpark von 108 Fahrzeugen auf 60 Prozent. Damit können wir den gestiegenen Fahrgastzahlen auf verschiedenen Linien gerecht werden“, so Ludwig Artinger.
Manfred Koller betont auch den zusätzlichen Komfort für die Fahrgäste: „Die neuen Omnibusse sind im Fahrzeuginnenraum vollklimatisiert. Damit steigt der Part klimatisierter Busse an der Gesamtflotte der RVB von rund 20 auf 30 Prozent.“ Zur Erleichterung der barrierefreien Nutzung sind die neuen Fahrzeuge mit Niederflurtechnik (mit besonders tiefliegenden Böden) gebaut, besitzen eine Rollstuhl-Klapprampe und einen großzügigen Bereich für Rollstuhlfahrer sowie Kinderwägen.


Investition in Nachhaltigkeit
Für Olaf Hermes ist die Nachhaltigkeit der ÖPNV-Flotte zukunftsweisend: „Die Investition in und der Einsatz moderner Antriebstechniken ist ein Schlüsselfaktor für eine verantwortungsvolle Zukunftsgestaltung. Wir werden auch künftig so verfahren.“ Er bedankte sich außerdem bei der Regierung der Oberpfalz, die den Kauf der Omnibusse mit über 100.000 Euro gefördert hat.
Noch mehr Umweltfreundlichkeit: „Im April nimmt die RVB fünf Elektrobusse auf der Altstadtlinie in Betrieb“, ergänzt Frank Steinwede. Diese bewegen sich nicht nur nahezu lautlos, sondern vor allem ohne Schadstoffausstoß, da sie mit 100 Prozent Ökostrom der REWAG betrieben werden.

 

 

Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (Mitte), der stellvertretende Vorsitzende des RVB-Aufsichtsrats Ludwig Artinger (2. v. li.), die beiden Geschäftsführer der RVB Manfred Koller (2. v. re.) und Olaf Hermes (1. v. li.), sowie RVB-Betriebsleiter Frank Steinwede (1. v. re.) stellen die elf neuen RVB-Busse vor.


Zu SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.

SWR-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@swr-regensburg.de, www.swr-regensburg.de.

SWR / REWAG-Verwaltung am Faschingsdienstag geschlossen

Regensburg, 21. Februar 2017. Die Büros der Verwaltungen von SWR und REWAG in der Greflingerstraße 22 und Markomannenstraße 1 sowie das REWAG-Kundenzentrum in der Greflingerstraße 22 sind am Faschingsdienstag, 28. Februar 2017, geschlossen. Ebenso ist das RVV-Kundenzentrum in der Hemauerstraße 1 an diesem Tag nicht geöffnet.
Die Servicedienste für Störungen bei Strom, Telefon 0941 601-3555, und Gas / Wasser, Telefon 0941 601-3444 sind uneingeschränkt erreichbar.
Auch Donau-Arena, Westbad, Hallenbad und das Sauna-Paradies haben geöffnet.

Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.

Zur REWAG
Die Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG (REWAG) ist ein regionaler Energie- und Trinkwasserversorger, der Strom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser an mehr als 200.000 Privathaushalte und Geschäftskunden liefert. Gegründet wurde die REWAG 1976 und sorgt mit aktuell rund 400 Mitarbeitern für eine komfortable und zuverlässige Energie- und Trinkwasserversorgung in der Region. Auch Gewerbe- und Geschäftskunden bietet sie maßgeschneiderte Energiekonzepte. Vom reinen Energielieferanten hat sich die REWAG zum dezentralen Energieproduzenten entwickelt. Sie setzt schon seit Jahrzehnten auf umweltschonende Energieprojekte wie den Bau von effizienten Energieerzeugungs- und Wärmeanlagen, besonders mit der effektiven Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Darüber hinaus betreibt sie Photovoltaik- und Biogasanlagen und mehrere Windkraftanlagen. Als regionales Unternehmen übernimmt die REWAG Verantwortung in Regensburg und der Region. Deshalb unterstützt sie Vereine, Projekte, Veranstaltungen und Aktionen im kulturellen, sportlichen und sozialen Bereich.

SWR- und REWAG-Kommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, www.rewag.de
Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050, E-Mail: martin.gottschalk@rewag.de

Eislaufen in den Faschingsferien

Regensburg, 16. Februar 2017.
Während der Faschingsferien bietet die Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), eine Tochter der Stadtwerke Regensburg, wieder zusätzliche Eislaufzeiten an. Ergänzend zu den üblichen Zeiten ist die Donau-Arena vom 27. Februar bis 03. März jeweils von 10 bis 12 Uhr für Schlittschuhläufer geöffnet. Am Aschermittwoch, 01. März, kann die Eisfläche regulär von 20 bis 22 Uhr genutzt werden, auf Disco-Musik wird allerdings verzichtet.

Hin und zurück
Die Buslinie 5 der Regensburger Verkehrsbetriebe fährt gemäß dem üblichen Ferienfahrplan. Die Donau-Arena ist von der Haltestelle „Gewerbepark“ über den parallel zur Eisenbahnlinie verlaufenden Fußweg gut zu erreichen. Ein besonderer Buspendelverkehr wird bei den zusätzlichen Läufen nicht eingesetzt.
Weitere Informationen zu den Eislaufzeiten gibt es unter Tel. 0941 601-2988 und im Internet unter www.donau-arena.de.

 

Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes ?Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-??, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in ?Regensburg eine bedeutende Rolle?. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ??ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und ?dennoch umfassenden Angeboten einen ?Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg ?für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.?


RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, ?Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.?

 

 

Urbane Mobilität: Stadtwerke Regensburg suchen Austausch mit den Niederlanden

Regensburg, 15. Februar 2017. Am 13. Februar 2017 besuchte eine Delegation aus der Region Amsterdam und Utrecht die TechBase Regensburg. Auf Anregung der Stadtwerke Regensburg GmbH (SWR) und des E-Mobilitätsclusters trafen sich die 33 niederländischen Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zum gegenseitigen Austausch über das Thema Urbane Mobilität. Im Zuge der Veranstaltung wurden ähnliche Probleme und mögliche Lösungsansätze identifiziert. 

Bürgermeister Jürgen Huber begrüßte die Gäste aus dem Nachbarland: „Die Entwicklung von Stadt und Mobilität geht Hand in Hand. Jetzt und in Zukunft sind starke Veränderungen von Städten und dem Mobilitätsbereich zu erwarten. Dabei ist es wichtig, sowohl den technologischen Fortschritt als auch die Anforderungen an die Umwelt mit einzubeziehen.“ Die Zusammenarbeit mit anderen Regionen hält er für wirkungsvoll, um den Herausforderungen an die zukünftige Mobilität gerecht zu werden.
Auch der Utrechter Vizebürgermeister Jeroen Kreijkamp zeigte sich erfreut über die Einladung nach Regensburg: „In den Niederlanden stehen wir vor den selben Schwierigkeiten, was die Mobilität der Zukunft in den Städten betrifft, wie in anderen Ländern. Deshalb bemühen wir uns um den gegenseitigen Austausch von Kompetenzen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in unserer Region, möchten aber auch den gemeinsamen Diskurs in Europa anregen.“ Aus diesem Grund begab sich die niederländische Delegation auf eine erste zweitägige Reise nach Bayern, bei der sie neben Ingolstadt und München auch Regensburg besuchten. 

Bei verschiedenen Vorträgen und Round-Tables konnten sich die Teilnehmer zum jeweiligen aktuellen Stand im Bereich E-Mobilität und Urbane Mobilität in den Regionen informieren. Über die Lage in Regensburg, Herausforderungen und Lösungsansätze referierte der Marketingleiter der SWR, Mathis Broelmann, und nahm dabei unter anderem Bezug zu aktuellen Projekten der Stadtwerke und der REWAG, wie dem E-Carsharingprojekt EARL, der Elektrifizierung der Altstadtbuslinie und der Ladesäuleninfrastruktur in Stadt und Landkreis. An den Round-Tables beteiligten sich neben SWR und REWAG die Continental Automotive GmbH, die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH) und die Modellregion Elektromobilität Bayerischer Wald (E-Wald).
Innerhalb der Veranstaltung überreichten die Holländer darüber hin-aus das Ladeinfra-Protokoll an Bürgermeister Jürgen Huber, welches Ansätze für eine europaweite Standardisierung  der Ladesäuleninfrastruktur bündelt. Auch künftig möchten die Veranstaltungsteilnehmer den gegenseitigen Transfer fördern, im nächsten Jahr soll ein Gegenbesuch in den Niederlanden folgen.

Bürgermeister Jürgen Huber (3. v. li.), der Geschäftsführer der R-Tech GmbH Alexander Rupprecht (3. v. re.), Uwe Pfeil, der Clustermanager des E-Mobilitätsclusters (1. v. re.) und Mathis Broelmann, Marketingleiter der SWR (1. v. li.) empfangen die niederländische Delegation um Jeroen Kreijkamp, Vize-bürgermeister von Utrecht (2. v. li), Baerte de Brrey, Chief innovation Officer von ElaadNL (4. v. li.) und Frank Geerts, Program manager Schmart Charging von ElaadNL (2. v. re.).


Zu SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.

SWR-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@swr-regensburg.de, www.swr-regensburg.de.

Sozial- und Sportstiftung - jetzt Förderung beantragen

Regensburg, 09. Februar 2017. Seit dem Jahr 2000 entscheidet das Gremium der Sozial- und Sportstiftung der Stadtwerke Regensburg (SWR) zweimal jährlich, welche sozialen oder sportlichen Projekte in und um Regensburg gemäß der Satzung der Stiftung förderungswürdig sind. Knapp eine halbe Million Euro wurde seitdem ausgeschüttet. Bald ist es wieder so weit: Wer bis Mitte März einen Antrag einreicht, hat die Chance auf finanzielle Unterstützung der Stiftung, so wie im vergangenen Herbst zum Beispiel das neue integrative Kinderhaus Rappelkiste in Obertraubling.

Kinder mit Behinderung spielen sich mobil
Mit 3.000 Euro bezuschusste und ermöglichte die Sozial- und Sportstiftung der SWR den Kauf von mobilitätsfördernden Spielsachen, die den 62 Kindern mit teils körperlicher Behinderung zugute kommen. Mit Hilfe der Sozial- und Sportstiftung konnte für den Bewegungsraum des Kinderhauses eine neue Bewegungslandschaft mit Einhängebrettern komplettiert werden. Die Kletterelemente schulen die Motorik der Kinder optimal.
Zwei weitere Beispiele: Der Ski- und Wanderclub 1946 e.V. plante und führte 2016 die Bayerischen Leichtathletikmeisterschaften der Senioren durch und erhielt dafür 800 Euro. Das Familienzentrum Königswiesen e.V. veranstaltete ein integratives Fest für Familien mit und ohne Migrationshintergrund, das die Sozial- und Sportstiftung mit 320 Euro unterstützte.

Über 30.000 Euro jährlich ausgeschüttet
In den vergangenen 15 Jahren schüttete die Stiftung, die mit einem Stiftungsvermögen von einer Million Euro gegründet wurde, insgesamt 460.000 Euro aus. Das sind durchschnittlich über 30.000 Euro jährlich.
Bewerben können sich Organisationen oder Einzelpersonen, die in die Öffentlichkeit wirkende Projekte und Maßnahmen planen, die das Sozialwesen oder den Sport fördern.

Weitere Informationen zu den Förderrichtlinien sowie Kontaktdaten der Sozial- und Sportstiftung gibt es unter www.swr-regensburg.de/sozial-und-sportstiftung/allgemeines/

Zu SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes ?Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-??, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in ?Regensburg eine bedeutende Rolle?. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ??ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und ?dennoch umfassenden Angeboten einen ?Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg ?für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.?

SWR-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, ?Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@swr-regensburg.de, www.swr-regensburg.de.?

 

 

22. Januar 2017: KINO Pool-Party im Regensburger WESTBAD

Regensburg, 16. Januar 2017. Das Regensburger Westbad lädt am Sonntag, den 22. Januar, von 14 bis 18 Uhr zur großen Kino Pool-Party ein. Im Warminnenbecken können sich die Badegäste bei angenehmen 34 Grad Wassertemperatur auf ein Filmerlebnis für die ganze Familie freuen.

Blockbuster und Badespaß
Zu Beginn der Veranstaltung stimmt das actionreiche Animations-Vorprogramm die Besucher auf das Kinoerlebnis ein. Im Anschluss läuft ein aktueller Animationsfilm (FSK ab 0) auf einer 5 Meter langen und 2,8 Meter hohen Großbildleinwand. „Wir haben eine tolle Auswahl an drei spannenden Filmen zusammengestellt, die Zuschauer können dann per Applaus über ihren Wunschfilm entscheiden“, erklärt Alexander Süß, Betriebsleiter Bäder bei der Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), einer Tochter der Stadtwerke Regensburg. „Die Besucher zahlen lediglich den üblichen Eintritt ins Westbad.“ Der Film wird durch professionelle Ton- und Videotechnik und schwimmende „Kino-Sessel“ zum besonderen Erlebnis. 

Neben der Filmvorführung stehen den Besuchern auch sämtliche Einrichtungen im Innenbereich des Westbads zur Verfügung. Im Westbad-Bistro können sich die Badegäste mit leckeren Speisen und Getränken stärken.


Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.


RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.

22. Januar 2017: KINO Pool-Party im Regensburger WESTBAD

Regensburg, 16. Januar 2017. Das Regensburger Westbad lädt am Sonntag, den 22. Januar, von 14 bis 18 Uhr zur großen Kino Pool-Party ein. Im Warminnenbecken können sich die Badegäste bei angenehmen 34 Grad Wassertemperatur auf ein Filmerlebnis für die ganze Familie freuen.

Blockbuster und Badespaß
Zu Beginn der Veranstaltung stimmt das actionreiche Animations-Vorprogramm die Besucher auf das Kinoerlebnis ein. Im Anschluss läuft ein aktueller Animationsfilm (FSK ab 0) auf einer 5 Meter langen und 2,8 Meter hohen Großbildleinwand. „Wir haben eine tolle Auswahl an drei spannenden Filmen zusammengestellt, die Zuschauer können dann per Applaus über ihren Wunschfilm entscheiden“, erklärt Alexander Süß, Betriebsleiter Bäder bei der Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), einer Tochter der Stadtwerke Regensburg. „Die Besucher zahlen lediglich den üblichen Eintritt ins Westbad.“ Der Film wird durch professionelle Ton- und Videotechnik und schwimmende „Kino-Sessel“ zum besonderen Erlebnis. 

Neben der Filmvorführung stehen den Besuchern auch sämtliche Einrichtungen im Innenbereich des Westbads zur Verfügung. Im Westbad-Bistro können sich die Badegäste mit leckeren Speisen und Getränken stärken.


Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.


RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.

21. Januar 2017: Bayerische Meisterschaften „Lange Strecken“ – Westbad-Sportbecken geschlossen

Regensburg, 13. Januar 2017. Am Samstag, 21. Januar, finden im Regensburger Westbad die Bayerischen Meisterschaften „Lange Strecken“ statt. An diesem Tag ist das Sportbecken für die teilnehmenden Schwimmerinnen und Schwimmer reserviert. Alle anderen Bereiche des Bades und das Sauna-Paradies stehen wie gewohnt zur Verfügung.

Spitzensport im Westbad
Bayerns beste Schwimmerinnen und Schwimmer messen sich ab 9:30 Uhr in drei verschiedenen Disziplinen: 400 Meter Lagen, 800 Meter Freistil und 1500 Meter Freistil. Neben den offenen Meisterschaften werden auch die Jahrgangsmeisterschaften 2000 bis 2006 und die Juniorinnen- und Juniorenmeisterschaften der Jahrgänge 1998 bis 1999 abgehalten. Ausrichter der Bayerischen Meisterschaften „Lange Strecken“ ist der SchwimmClub Regensburg.
Aktuelle Informationen unter www.westbad.de und 0941 601-2944.

Längere Öffnungszeiten im Hallenbad
Wer am Samstag, den 21. Januar, Bahnen schwimmen möchte, kann auf das Hallenbad in der Gabelsbergerstraße ausweichen. Seit 2. Januar 2017 hat das Regensburger Traditionsbad samstags von 9 bis 18 Uhr, sonn- und feiertags von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes ?Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-??, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in ?Regensburg eine bedeutende Rolle?. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ??ansprechende Freizeitein-richtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und ?dennoch umfassenden Angeboten einen ?Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg ?für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.?

RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, ?Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.?

Donau-Arena: Parkplatz ist kein winterlicher Spielplatz für Autofahrer

Regensburg, 04. Januar 2017. Der Parkplatz der Donau-Arena wurde in den letzten Tagen von mehreren Autofahrern für illegale Rennen und zum Driften missbraucht. Dabei entstanden Schäden im vierstelligen Euro-Bereich an Grün- und Schotterflächen sowie an den Randsteinen. Die Nummernschilder einiger der Autofahrer wurden notiert, es läuft derzeit eine Sammel-Strafanzeige.
Die Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), eine Tochter der Stadtwerke Regensburg GmbH (SWR), weist darauf hin, dass der Parkplatz nur entsprechend seinem vorgegebenen Zweck genutzt werden darf. Zuwiderhandlungen werden konsequent zur Anzeige gebracht.

Aktuelle Informationen
Unter www.donau-arena.de sind neben aktuellen Informationen zum öffentlichen Eislauf die neuesten Veranstaltungshighlights sowie alles rund ums Thema Eissport zu finden.

Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.


RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de

 

 


RSS Feed