Presse 2017

  • 16.02.2017
    Urbane Mobilität: Stadtwerke Regensburg suchen Austausch mit den Niederlanden
  • 09.02.2017
    Sozial- und Sportstiftung - jetzt Förderung beantragen
  • 16.01.2017
    22. Januar 2017: KINO Pool-Party im Regensburger WESTBAD
  • 16.01.2017
    22. Januar 2017: KINO Pool-Party im Regensburger WESTBAD
  • 13.01.2017
    21. Januar 2017: Bayerische Meisterschaften „Lange Strecken“ – Westbad-Sportbecken geschlossen
  • 04.01.2017
    Donau-Arena: Parkplatz ist kein winterlicher Spielplatz für Autofahrer

Urbane Mobilität: Stadtwerke Regensburg suchen Austausch mit den Niederlanden

Regensburg, 15. Februar 2017. Am 13. Februar 2017 besuchte eine Delegation aus der Region Amsterdam und Utrecht die TechBase Regensburg. Auf Anregung der Stadtwerke Regensburg GmbH (SWR) und des E-Mobilitätsclusters trafen sich die 33 niederländischen Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zum gegenseitigen Austausch über das Thema Urbane Mobilität. Im Zuge der Veranstaltung wurden ähnliche Probleme und mögliche Lösungsansätze identifiziert. 

Bürgermeister Jürgen Huber begrüßte die Gäste aus dem Nachbarland: „Die Entwicklung von Stadt und Mobilität geht Hand in Hand. Jetzt und in Zukunft sind starke Veränderungen von Städten und dem Mobilitätsbereich zu erwarten. Dabei ist es wichtig, sowohl den technologischen Fortschritt als auch die Anforderungen an die Umwelt mit einzubeziehen.“ Die Zusammenarbeit mit anderen Regionen hält er für wirkungsvoll, um den Herausforderungen an die zukünftige Mobilität gerecht zu werden.
Auch der Utrechter Vizebürgermeister Jeroen Kreijkamp zeigte sich erfreut über die Einladung nach Regensburg: „In den Niederlanden stehen wir vor den selben Schwierigkeiten, was die Mobilität der Zukunft in den Städten betrifft, wie in anderen Ländern. Deshalb bemühen wir uns um den gegenseitigen Austausch von Kompetenzen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in unserer Region, möchten aber auch den gemeinsamen Diskurs in Europa anregen.“ Aus diesem Grund begab sich die niederländische Delegation auf eine erste zweitägige Reise nach Bayern, bei der sie neben Ingolstadt und München auch Regensburg besuchten. 

Bei verschiedenen Vorträgen und Round-Tables konnten sich die Teilnehmer zum jeweiligen aktuellen Stand im Bereich E-Mobilität und Urbane Mobilität in den Regionen informieren. Über die Lage in Regensburg, Herausforderungen und Lösungsansätze referierte der Marketingleiter der SWR, Mathis Broelmann, und nahm dabei unter anderem Bezug zu aktuellen Projekten der Stadtwerke und der REWAG, wie dem E-Carsharingprojekt EARL, der Elektrifizierung der Altstadtbuslinie und der Ladesäuleninfrastruktur in Stadt und Landkreis. An den Round-Tables beteiligten sich neben SWR und REWAG die Continental Automotive GmbH, die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH) und die Modellregion Elektromobilität Bayerischer Wald (E-Wald).
Innerhalb der Veranstaltung überreichten die Holländer darüber hin-aus das Ladeinfra-Protokoll an Bürgermeister Jürgen Huber, welches Ansätze für eine europaweite Standardisierung  der Ladesäuleninfrastruktur bündelt. Auch künftig möchten die Veranstaltungsteilnehmer den gegenseitigen Transfer fördern, im nächsten Jahr soll ein Gegenbesuch in den Niederlanden folgen.

Bürgermeister Jürgen Huber (3. v. li.), der Geschäftsführer der R-Tech GmbH Alexander Rupprecht (3. v. re.), Uwe Pfeil, der Clustermanager des E-Mobilitätsclusters (1. v. re.) und Mathis Broelmann, Marketingleiter der SWR (1. v. li.) empfangen die niederländische Delegation um Jeroen Kreijkamp, Vize-bürgermeister von Utrecht (2. v. li), Baerte de Brrey, Chief innovation Officer von ElaadNL (4. v. li.) und Frank Geerts, Program manager Schmart Charging von ElaadNL (2. v. re.).


Zu SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.

SWR-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@swr-regensburg.de, www.swr-regensburg.de.

Sozial- und Sportstiftung - jetzt Förderung beantragen

Regensburg, 09. Februar 2017. Seit dem Jahr 2000 entscheidet das Gremium der Sozial- und Sportstiftung der Stadtwerke Regensburg (SWR) zweimal jährlich, welche sozialen oder sportlichen Projekte in und um Regensburg gemäß der Satzung der Stiftung förderungswürdig sind. Knapp eine halbe Million Euro wurde seitdem ausgeschüttet. Bald ist es wieder so weit: Wer bis Mitte März einen Antrag einreicht, hat die Chance auf finanzielle Unterstützung der Stiftung, so wie im vergangenen Herbst zum Beispiel das neue integrative Kinderhaus Rappelkiste in Obertraubling.

Kinder mit Behinderung spielen sich mobil
Mit 3.000 Euro bezuschusste und ermöglichte die Sozial- und Sportstiftung der SWR den Kauf von mobilitätsfördernden Spielsachen, die den 62 Kindern mit teils körperlicher Behinderung zugute kommen. Mit Hilfe der Sozial- und Sportstiftung konnte für den Bewegungsraum des Kinderhauses eine neue Bewegungslandschaft mit Einhängebrettern komplettiert werden. Die Kletterelemente schulen die Motorik der Kinder optimal.
Zwei weitere Beispiele: Der Ski- und Wanderclub 1946 e.V. plante und führte 2016 die Bayerischen Leichtathletikmeisterschaften der Senioren durch und erhielt dafür 800 Euro. Das Familienzentrum Königswiesen e.V. veranstaltete ein integratives Fest für Familien mit und ohne Migrationshintergrund, das die Sozial- und Sportstiftung mit 320 Euro unterstützte.

Über 30.000 Euro jährlich ausgeschüttet
In den vergangenen 15 Jahren schüttete die Stiftung, die mit einem Stiftungsvermögen von einer Million Euro gegründet wurde, insgesamt 460.000 Euro aus. Das sind durchschnittlich über 30.000 Euro jährlich.
Bewerben können sich Organisationen oder Einzelpersonen, die in die Öffentlichkeit wirkende Projekte und Maßnahmen planen, die das Sozialwesen oder den Sport fördern.

Weitere Informationen zu den Förderrichtlinien sowie Kontaktdaten der Sozial- und Sportstiftung gibt es unter www.swr-regensburg.de/sozial-und-sportstiftung/allgemeines/

Zu SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes ?Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-??, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in ?Regensburg eine bedeutende Rolle?. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ??ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und ?dennoch umfassenden Angeboten einen ?Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg ?für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.?

SWR-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, ?Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@swr-regensburg.de, www.swr-regensburg.de.?

 

 

22. Januar 2017: KINO Pool-Party im Regensburger WESTBAD

Regensburg, 16. Januar 2017. Das Regensburger Westbad lädt am Sonntag, den 22. Januar, von 14 bis 18 Uhr zur großen Kino Pool-Party ein. Im Warminnenbecken können sich die Badegäste bei angenehmen 34 Grad Wassertemperatur auf ein Filmerlebnis für die ganze Familie freuen.

Blockbuster und Badespaß
Zu Beginn der Veranstaltung stimmt das actionreiche Animations-Vorprogramm die Besucher auf das Kinoerlebnis ein. Im Anschluss läuft ein aktueller Animationsfilm (FSK ab 0) auf einer 5 Meter langen und 2,8 Meter hohen Großbildleinwand. „Wir haben eine tolle Auswahl an drei spannenden Filmen zusammengestellt, die Zuschauer können dann per Applaus über ihren Wunschfilm entscheiden“, erklärt Alexander Süß, Betriebsleiter Bäder bei der Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), einer Tochter der Stadtwerke Regensburg. „Die Besucher zahlen lediglich den üblichen Eintritt ins Westbad.“ Der Film wird durch professionelle Ton- und Videotechnik und schwimmende „Kino-Sessel“ zum besonderen Erlebnis. 

Neben der Filmvorführung stehen den Besuchern auch sämtliche Einrichtungen im Innenbereich des Westbads zur Verfügung. Im Westbad-Bistro können sich die Badegäste mit leckeren Speisen und Getränken stärken.


Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.


RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.

22. Januar 2017: KINO Pool-Party im Regensburger WESTBAD

Regensburg, 16. Januar 2017. Das Regensburger Westbad lädt am Sonntag, den 22. Januar, von 14 bis 18 Uhr zur großen Kino Pool-Party ein. Im Warminnenbecken können sich die Badegäste bei angenehmen 34 Grad Wassertemperatur auf ein Filmerlebnis für die ganze Familie freuen.

Blockbuster und Badespaß
Zu Beginn der Veranstaltung stimmt das actionreiche Animations-Vorprogramm die Besucher auf das Kinoerlebnis ein. Im Anschluss läuft ein aktueller Animationsfilm (FSK ab 0) auf einer 5 Meter langen und 2,8 Meter hohen Großbildleinwand. „Wir haben eine tolle Auswahl an drei spannenden Filmen zusammengestellt, die Zuschauer können dann per Applaus über ihren Wunschfilm entscheiden“, erklärt Alexander Süß, Betriebsleiter Bäder bei der Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), einer Tochter der Stadtwerke Regensburg. „Die Besucher zahlen lediglich den üblichen Eintritt ins Westbad.“ Der Film wird durch professionelle Ton- und Videotechnik und schwimmende „Kino-Sessel“ zum besonderen Erlebnis. 

Neben der Filmvorführung stehen den Besuchern auch sämtliche Einrichtungen im Innenbereich des Westbads zur Verfügung. Im Westbad-Bistro können sich die Badegäste mit leckeren Speisen und Getränken stärken.


Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.


RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.

21. Januar 2017: Bayerische Meisterschaften „Lange Strecken“ – Westbad-Sportbecken geschlossen

Regensburg, 13. Januar 2017. Am Samstag, 21. Januar, finden im Regensburger Westbad die Bayerischen Meisterschaften „Lange Strecken“ statt. An diesem Tag ist das Sportbecken für die teilnehmenden Schwimmerinnen und Schwimmer reserviert. Alle anderen Bereiche des Bades und das Sauna-Paradies stehen wie gewohnt zur Verfügung.

Spitzensport im Westbad
Bayerns beste Schwimmerinnen und Schwimmer messen sich ab 9:30 Uhr in drei verschiedenen Disziplinen: 400 Meter Lagen, 800 Meter Freistil und 1500 Meter Freistil. Neben den offenen Meisterschaften werden auch die Jahrgangsmeisterschaften 2000 bis 2006 und die Juniorinnen- und Juniorenmeisterschaften der Jahrgänge 1998 bis 1999 abgehalten. Ausrichter der Bayerischen Meisterschaften „Lange Strecken“ ist der SchwimmClub Regensburg.
Aktuelle Informationen unter www.westbad.de und 0941 601-2944.

Längere Öffnungszeiten im Hallenbad
Wer am Samstag, den 21. Januar, Bahnen schwimmen möchte, kann auf das Hallenbad in der Gabelsbergerstraße ausweichen. Seit 2. Januar 2017 hat das Regensburger Traditionsbad samstags von 9 bis 18 Uhr, sonn- und feiertags von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes ?Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-??, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in ?Regensburg eine bedeutende Rolle?. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ??ansprechende Freizeitein-richtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und ?dennoch umfassenden Angeboten einen ?Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg ?für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.?

RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, ?Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de.?

Donau-Arena: Parkplatz ist kein winterlicher Spielplatz für Autofahrer

Regensburg, 04. Januar 2017. Der Parkplatz der Donau-Arena wurde in den letzten Tagen von mehreren Autofahrern für illegale Rennen und zum Driften missbraucht. Dabei entstanden Schäden im vierstelligen Euro-Bereich an Grün- und Schotterflächen sowie an den Randsteinen. Die Nummernschilder einiger der Autofahrer wurden notiert, es läuft derzeit eine Sammel-Strafanzeige.
Die Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), eine Tochter der Stadtwerke Regensburg GmbH (SWR), weist darauf hin, dass der Parkplatz nur entsprechend seinem vorgegebenen Zweck genutzt werden darf. Zuwiderhandlungen werden konsequent zur Anzeige gebracht.

Aktuelle Informationen
Unter www.donau-arena.de sind neben aktuellen Informationen zum öffentlichen Eislauf die neuesten Veranstaltungshighlights sowie alles rund ums Thema Eissport zu finden.

Zur SWR
Die Stadtwerke Regensburg GmbH wurde 1975/76 als Eigengesellschaft gegründet und steht für ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die Menschen in Regensburg und der Region. Öffentlicher Personennahverkehr, drei Bäder, Eissport-, Veranstaltungs- und die Continental Arena sowie mehrere Parkhäuser spielen als Standortfaktoren für die Lebensqualität in Regensburg eine bedeutende Rolle. Mit ihren Tochtergesellschaften bietet die SWR unter anderem eine optimale Infrastruktur für ansprechende Freizeiteinrichtungen und Mobilität und schafft mit ihren günstigen und dennoch umfassenden Angeboten einen Rahmen, der die Attraktivität der Stadt Regensburg für alle Bewohnerinnen und Bewohner deutlich mitbestimmt.


RBB-Unternehmenskommunikation, Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg, Ihr Ansprechpartner: Martin Gottschalk, Telefon 0941 601-2050,  E-Mail: martin.gottschalk@rbb-regensburg.de, www.rbb-regensburg.de

 

 


RSS Feed